Langeland ist Angelland

Diese Insel ist eines der besten Allround-Reviere Dänemarks!

Auf der „Innenseite“ Langelands (Westseite) ist das Wasser verhältnismäßig flach, der Boden ist sandig und von weiten Seegraswiesen überzogen. Und „Sand“ bedeutet in der Regel „Plattfisch“, an dieser Stelle meist Flundern und Klieschen. Der Mai ist in diesem Bereich die beste Zeit für das Grundangeln, im Sommer wird das Wasser häufig zu warm.

Im zeitigen Frühjahr (Februar, März) erwärmt sich das Wasser, und es bilden sich regelrechte „Hotspots“ für Meerforellen. Die Ostseite ist rauer, das Wasser tiefer.

Ab April, spätestens im Mai und Juni, ist die Ostküste meist besser als die Westküste, und in den Sommermonaten können Sie hier wegen des sauerstoffreichen, kühleren Wassers selbst im Juli und August mit einer guten Fischerei auf Meerforellen rechnen.

An der Außenseite (Ostseite) Langelands sind die Sand- und Kiesflächen perfekt für das Plattfischangeln! Richtig rund mit Flunder, Kliesche und auch Scholle geht es hier im April, Mai und Juni und dann wieder in den Herbstmonaten September, Oktober und November. In dieser Zeit lassen sich Plattfische sogar mit einer einfachen Grundangel fangen, gute Stellen sind Molen und Bereiche, an denen man beim Werfen die erste Sandbank erreicht,

Die Plattfische können Sie hier, an der Ostküste, auch im Juli und August abends und nachts beim Brandungsangeln fangen können.

Fisch am Haken

Tipp: Im Frühjahr und Herbst können Sie Flundern und Klieschen jedoch auch tagsüber beim Brandungsangeln fangen.


In der Dämmerung kommen dann auch die Dorsche dicht unter Land. Mitte März beginnt die beste Zeit für die Küstenfischerei. April und Mai und dann wieder Oktober, November und Dezember sind die Spitzenmonate für das Dorschangeln an der Küste, möglich ist das Spinnfischen und Brandungsangeln, doch auch Fliegenfischer fangen Dorsche beim Watangeln.

Viele Dorsche werden vom Boot oder Kutter aus gefangen. Weit muss man nicht fahren, oft reicht schon eine Wassertiefe von 5 m aus, um eine gute Fischerei zu haben. Nur im Hochsommer, also im Juli und August, stehen die Dorsche wirklich tief. Dann sollten Sie Ihren Pilker tiefer als 10 Meter anbieten, damit die Fischkiste voll wird.

Tipp: Ein sehr großer Watkescher sowie ein Watstock (für die Nordküste) sollten im Gepäck nicht fehlen.

Langeland Facts:

Alle Daten im Überblick

Beste Jahreszeiten

Dorsch:
April - Juni / September - Dezember

Plattfisch:
Mai - Dezember

Hornhecht:
April - Mai

Meerforelle:
April - Juni / September - Dezember

Anzeige für danferry.de

Anzeige für dantravel.de